Mein schöner Garten

Hallo liebe Haus- und Gartenfreunde,
zum Start in die neue Woche habe ich zum Thema Fertighaus recherchiert und hoffentlich einiges Wissenswertes zum Fertighaus für diesen Blogartikel zusammengetragen

Mit dem Bau des eigenen Hauses realisieren viele Menschen ihren lang gehegten Traum. Mietfreies Wohnen, keine hartnäckigen Auseinandersetzungen mehr mit dem Vermieter sowie individuelle Gestaltungsmöglichkeiten zählen zu den wesentlichsten Vorzügen, die ein Eigenheim zu bieten hat. Wie dazu in einem Artikel der online Ausgabe der Osthessen Zeitung nachzulesen ist, gibt es viele gute Gründe, die das Leben in einem Fertighaus zu einem wahren Hotspot avancieren lassen.

Zahlreiche Vorzüge des Fertighauses

Liegen alle erforderlichen Unterlagen und Bewilligungen vor, so steht dem Start des Hausbaus nichts mehr im Wege. Die einzelnen Elemente des Fertighauses, wie Wand- und Deckenteile, werden bei dieser Bauform durch den Hersteller industriell gefertigt, zum Grundstück geliefert und vor Ort fachgerecht in wenigen Tagen auf die Bodenplatte oder den Keller gesetzt und zusammengebaut. Hierzulande ist eine energieeffiziente Bauweise gesetzlich vorgeschrieben. Fertighausanbieter haben daher die Häuser in puncto der Energiewerte bereits lange schon optimiert. Bereits bei der Planung besitzt der Bauherr umfangreiche Möglichkeiten, seine individuellen Wünsche mit einfließen zu lassen. Daneben bestehen weitere zahlreiche Vorteile, von denen die Besitzer nachhaltig profitieren werden, wie exemplarisch

  • Nur einen Ansprechpartner (Firma/Bauleitung), die die Koordination übernehmen und den Bau überwachen
  • Festpreisgarantien (Zuschläge, beispielhaft für Schlechtwetterperioden, werde nicht erhoben
  • Schnellere Bauzeit gegenüber Massivhäusern (von der Planung bis zur Fertigstellung)
  • Perfekt erstelltes Energiekonzept
  • Hohes Maß Qualität bei Material, Herstellung und Montage (Qualitätsüberwachung garantiert)
  • An- und Umbauten sind zu jederzeit problemlos möglich

Viele Hersteller von Fertighäusern bieten zudem einen optimalen und spezifisch ausgerichteten Schallschutz. Der Gesetzgeber hat dieses bislang gefordert wird, obwohl übermäßiger Lärm Stress und andere Krankheiten auslöst. Unterschiedliche Optionen des Baustoffes stehen darüber hinaus zur Verfügung: Holz, Beton und Leichtbeton.

Fertighäuser in individuellem Look

Wer sich für ein Fertighaus entscheidet, sollte sich bei einem Besuch in Musterhausparks informieren und von den unterschiedlichen Formen der Immobilien inspirieren lassen. Was in der Vergangenheit oftmals propagiert wurde, dass die Fertighäuser samt und sonders in einem einheitlichen Stil erstellt werden, trifft längst schon nicht mehr zu.

Eure Fertighaus Erfahrungen

Wenn ihr euch selber schon ein Fertighaus habt bauen lassen oder ihr euch für ein Fertighaus interessiert dann postet doch bitte eure bereits gemachten Erfahrungen als Kommentar damit sich die anderen Fertighaus interessierten Leser eine erste Vorstellung machen können und vielleicht auch wie in einem Fertighaus Forum ein paar Fragen an euch stellen können.

Viele Grüße Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.