Mein schöner Garten

Guten Morgen werte Leser meines Blogs www.privatgarten-direkt.de

sicherlich hat jeder von euch Gartenbesitzern schon mal darüber nachgedacht seinen privaten Garten mit einer oder mehrerer Überwachungskameras überwachen zu können.

Das Sicherheitsbedürfnis wächst und somit schnellt auch die Anzahl von Überwachungskameras auf Privatgrundstücken in rasante Höhe.

Quellverweis der Infos:
Einige der hier im Beitrag zu lesenden Infos habe ich zusammengetragen, auf Camseller.de, einem Überwachungskameras online Shop für den gewerblichen aber auch privaten Bereich.

Worauf muss ich bei der Überwachung meines Grundstückes achten?

Zwar hat jeder das Recht sein privates Grundstück durch Videokameras zu schützen, trotzdem ist es wichtig fremde Personen, die das Gelände betreten beispielsweise durch ein Hinweisschild darüber zu informieren.

  • Die Überwachung erfolgt nur auf dem eigenen Grundstück, (Eingangsbereich, Garagen, Gartenhaus etc.) niemals auf dem Nachbargrundstück oder in anderen öffentlichen Bereichen.
  • Betroffene Personen werden vom Videoschutzsystem in Kenntnis gesetzt.
  • Schwenkbare Kameras sollten nicht dort aufzeichnen, wo die Möglichkeit besteht über die Grundstücksgrenzen hinweg Daten zu sammeln.
  • Gesammelte Daten müssen vor dem Zugriff Dritter geschützt und dürfen nicht länger als notwendig aufbewahrt werden.

Überwachungskamera kaufen – Welche Kameras eignen sich ganz besonders ?

Eine Speed Dome Überwachungskamera der Marke Hikvision. Für den privaten Garten vielleicht etwas zu viel des Guten :-)

Eine Speed Dome Überwachungskamera der Marke Hikvision. Für den privaten Garten vielleicht etwas zu viel des Guten 🙂

Schon für wenig Geld kann man sich kleine Überwachungskameras kaufen, die sogar mit dem Internet verbunden 24 Stunden Live-Aufnahmen bieten. Diese Aufzeichnungsgeräte sind auch als IP-Kameras bekannt. Praktischerweise kann man sie auch im Urlaub vom PC und Smartphone aus aller Welt bedienen. Sobald eine Bewegung aufgenommen wird, erreicht den Grundstückbesitzer in kürzester Zeit ein Foto per E-Mail. Je nach Modell können dies auch mehrere Bilder sein. Durch integrierte Lautsprecher werden sogar Geräusche gespeichert.

Beim Kauf einer Überwachungskamera für den Außenbereich sollte man viel Wert auf ein robustes und wetterfestes Gehäuse legen. Auch die Optik sollte eher diskret sein. Man sollte sich auch überlegen, ob man in eine Nachtsichtkamera investieren möchte.

Qualitativ minderwertige Kameras erzeugen bei Dunkelheit und Dämmerung oftmals rauschende Bilder auf denen nicht viel zu erkennen ist. Um dem entgegenzuwirken, verfügen viele Überwachungsgeräte über LED-Strahler, die über Batterie und Solar betrieben werden.

Dieses Licht hat zweierlei Vorteile : es verbessert nicht nur die Aufnahmen, sondern schreckt auch Einbrecher zusätzlich ab. Blickt eine verdächtige Person erstmal in die Linse, kann das Gesicht auch bei Nacht wunderbar aufgezeichnet werden.

Erfahrungsberichte Test und Testberichte zu den verschiedensten Überwachungskameras für den privaten Garten

Wer schon eine Überwachungskamera im eigenen Garten betreibt der ist herzlich eingeladen einen Erfahrungsbericht über sein im Einsatz befindlichen Kamarasystems zu Veröffentlichung einzuschicken oder einfach kurz als Kommentar.

Bei längeren Beiträgen bitte vorweg unter der E-Mail Adresse im Impressum anfragen.

Viele Grüße
Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.